MENÜ

SCHLIESSEN

Pressekontakt

Ionut Huma
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Memellandstraße 15
24537 Neumünster

T _+49 (0) 4321/5592105
F _+49 (0) 4321/5592190
M _+49 (0) 175/2211864
E _ionut.huma(at)forst-sh.de

Internationaler Tag des Waldes: Mehr Wald für Schleswig-Holstein!

»Unsere Wälder sind von unschätzbarem Wert. Daher gilt es, sie zu schützen, zu mehren und zu bewahren«, äußert sich Tim Scherer, Direktor der Schleswig-Holsteinischen Landesforsten, heute, am 21. März, anlässlich des Internationalen Tag des Waldes. »Dieser Tag ist wichtig, da er auf internationaler Ebene die außergewöhnlichen Leistungen der Wälder ehrt, aber auch auf ihre Bedrohung hinweist«, so Scherer weiter.

Leider sind Wälder in Teilen unserer Erde weiterhin existenziell bedroht, obwohl sie Lebensraum, Klimaschützer, Sauerstoffproduzenten, Wasserfilter, Rohstofflieferanten, Energiespender und Hüter von Biodiversität – kurzum: wahre Allrounder – sind. »Erfreulicherweise nimmt aber die Waldfläche europaweit und in Deutschland, wie zum Beispiel bei uns in Schleswig-Holstein, seit Jahrzehnten wieder zu. Dies ist vor allem der konsequenten Umsetzung des forstlichen Nachhaltigkeitsgedankens und einer vorbildlichen Bewirtschaftung zu verdanken«, erklärt Scherer. »Mit einer nachhaltigen Waldwirtschaft fördern wir als FSC- und PEFC-zertifiziertes Unternehmen in den Wäldern der Schleswig-Holsteinischen Landesforsten die Vielfalt und den Reichtum des Waldes, zum Beispiel durch Neuaufforstung und klimastabilen Umbau unserer Wälder.«

So haben die Landesforsten in puncto Pflanzungen allein bis heute seit Januar 2019 bereits rund 1,5 Millionen neue Bäume gepflanzt. Den größten Anteil an den Pflanzungen haben die heimischen Laubbaumarten. Aber auch die in Schleswig-Holstein eher seltenen Tannenarten – vor allem die Weißtanne – sowie die Douglasie wurden in den Kulturen berücksichtigt. »Der kontinuierlich wachsende Holzvorrat in unseren Wäldern und die erfolgreichen Pflanzarbeiten des letzten Jahres sind erfreulich, denn schließlich zählt jeder Baum auf dem Weg, unsere Wälder in vielfältig strukturierte, leistungsfähige und stabile Mischwälder zu entwickeln«, resümiert Scherer.

Download

Ein Buchenwald in Schleswig-Holstein
Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis sicherzustellen. Mit einem Klick auf »Einverstanden« stimmen Sie dem zu. Einige dieser Cookies sind technisch notwendig, andere dienen dazu, Informationen über das Nutzerverhalten zu gewinnen. Sie können Cookies auch deaktivieren. Allerdings funktioniert die Website dann nur noch bedingt. Weitere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

''''