Schleswig-Holsteinische Landesforsten : Landesforsten
Menü



Wald für mehr – die Schleswig-Holsteinischen Landesforsten

Die Schleswig-Holsteinischen Landesforsten (SHLF) betreuen knapp ein Drittel der 173.412 Hektar großen Waldfläche in Schleswig-Holstein. Mit Gründung der Forsten als Anstalt öffentlichen Rechts (AöR) am 1. Januar 2008 entstand ein zukunftsorientiertes und leistungsstarkes Unternehmen. Nach 140 Jahren wurde auf die Forstämter als Mittelebene zwischen den Förstereien im Wald und der Leitung verzichtet.

Der Hauptsitz in Neumünster bildet die Schnittstelle und den Koordinationspunkt der Geschäftsfelder Holz und Dienstleistungen, Jagd und Wild, Gemeinwohlleistungen sowie biologischer und technischer Produktion. Von hier aus ziehen die SHLF ihre Kreise. 30 Förstereien fungieren als Ansprechpartner vor Ort.

Der Erhalt und die Erhöhung der Biodiversität sowie der Wasser-, Klima-und Lärmschutz und die Erholungsfunktionen gehen einher mit einer nachhaltigen Nutzung. Die SHLF bewirtschaften die ihnen anvertrauten Wälder als FSC® (C010535)- und PEFC-zertifizierter Betrieb nachhaltig und naturnah nach strengen ökologischen und sozialen Maßstäben.

Zu den Landesforsten gehören auch der ErlebnisWald Trappenkamp sowie die Jugendwaldheime in Hartenholm und Süderlügum.