MENÜ

SCHLIESSEN

Wald für mehr.  Leben

Erholung in gesunder Waldluft

In unserer hektischen Zeit ist der Wald ein unvergleichlicher Ort der Entspannung. Tiere beobachten und Laufen, Wandern und Spielen, Lernen und Feiern sind ein willkommener Ausgleich zum Alltag. Der Erhalt dieser vielfältigen Erholungsmöglichkeiten zählt zu den Gemeinwohlleistungen der SHLF. Die Landesforsten stehen damit im Dienste der Lebensqualität Einzelner und stärken die Zukunftsfähigkeit der Gesellschaft.

Reiten im Wald

Als Partner der Idee »Reitwegenetz Schleswig-Holstein« arbeiten wir daran, ein landesweites und touristisch attraktives Wegenetz für Reiter auszubauen.

Mit dem Pferd durch Wald und Flur

Wir setzen dabei auf die Kooperation mit dem Pferdesportverband Schleswig-Holstein und den Besitzern des Privatwaldes. Touristische Pilotprojekte mit regionalen Schwerpunkten tragen dazu bei, die Attraktivität der schleswig-holsteinischen Wälder weiter zu erhöhen.

In unserem Downloadbereich finden Sie Unterlagen zum Anlegen und Nutzen von Reitwegen.

Förstereien

Der Wald im Land zwischen den Meeren hat viele Gesichter. Genauso abwechslungsreich sind unsere Waldbegegnungen.

Botschafter des Waldes

Alte Laubwälder, Waldkino, Bodenerlebnispfad, historischer Ochsenweg oder Quellen und Teiche – die Vielfalt in unseren Wäldern ist einmalig.

Die Förstereien der SHLF engagieren sich dafür, unser »Waldkulturerbe« an alle Besucherinnen und Besucher und besonders an die junge Generation weiterzugeben.

Gemeinwohlleistungen

Die Schleswig-Holsteinischen Landesforsten haben sich den Wald zum Beruf gemacht. Im Rahmen einer Zielvereinbarung mit der Landesregierung bieten sie als kompetente Dienstleister für Naturschutz, Erholung und Waldpädagogik »Wald für mehr.«

Mehr erfahren

Der Umwelt aktiv begegnen! Die Hauptfinanzierung dieser besonderen Gemeinwohlleistungen durch das Land macht es möglich, dass lediglich ein kleiner Eigenfinanzierungsanteil seitens der Nutzer erhoben werden muss. Kostendeckend ist dieser lange nicht.

Führungen durch unsere Mitarbeiter, Benutzung besonderer Erholungseinrichtungen und Exkursionen oder andere organisierte Veranstaltungen müssen daher gemäß Landeswaldgesetz nicht nur angemeldet werden, sondern es ist auch ein Obolus zu entrichten.

Nähere Informationen erhalten Sie im ErlebnisWald Trappenkamp oder direkt in den Förstereien.